Flucht und Exil – Flucht und Asyl

So lautet der Titel einer Reihe mehrerer Veranstaltungen, in der Landesvertretung Schleswig-Holstein. Am 28. November werden auch wir Teil einer Veranstaltung in der Landesvertretung sein und dafür nach Berlin reisen.

Bei der Veranstaltung wird es um einen Vergleich gehen, einen Vergleich zwischen der Exilgeschichte der Mann-Brüder und der Asylgeschichte von Rasha Habbal, einer syrischen Schriftstellerin. Somit wird die Vergangenheit, der Gegenwart gegenüber gestellt.

Ministerpräsident Daniel Günter lädt zur Veranstaltung in der Landesvertretung ein und wird einen Beitrag unter dem Titel ,, Aus der Geschichte lernen“ halten. (Foto: Frank Peter, Land Schleswig-Holstein)

Wir werden neben Ministerpräsident Daniel Günther und zahlreichen anderen Rednern, die durch den Abend führen, auch auf der Bühne stehen und unser Projekt präsentieren. Zur Thematik passend, werden wir unseren Koffer aus der ,,Fremden Heimat“ (2016) mitbringen und das Konzept, sowie die Ideen dahinter präsentieren.

Neben dem Koffer gibt es auch ein neues Exponat ,welches die Gäste einlädt, sich selbst kritisch mit dem Themen Flucht und Exil zu beschäftigen. Dieses Exponat wird in Form einer Mitmach-Wand präsentiert, welche im Foyer der Landesvertretung aufgestellt sein wird.

fr_malzahn_158814

Das Exponat ,,Koffer packen“ in der Ausstellung ,,Fremde Heimat“ (2016). Alle Teile müssen nun für eine echte Reise eingepackt werden (Foto: Olaf Malzahn, 2016)

Wir sind sehr gespannt, wie unsere Ideen bei den Gästen ankommen und freuen uns auch sehr, Daniel Günther, Lea Rosh und Rasha Habbal zu treffen. Natürlich haben wir auch noch Zeit, Berlin ein wenig zu erkunden.

Aber jetzt zu den aktuellen Ereignissen – Für die Veranstaltung müssen wir eine Menge vorbereiten und planen. Es müssen die Inhalt der ,,Fremden Heimat“ noch einmal aufgearbeitet werden und der Koffer, sowie die Mitmach-Wand, müssen konzipiert werden.

DSC04568

Das grobe Konzept der Mitmach-Wand steht. Nun werden die Details erarbeitet.

Hierfür haben wir unsere Gruppe geteilt, sodass jeder an seinem eigenen Interessenschwerpunkt arbeiten kann. Aktuell sind die Planungen soweit fertig, sodass nächste Woche nur noch ein Feinschliff erfolgen muss.

Danach können dann die eigenen Koffer gepackt werden, denn dann geht es los! Auf unserem Instagram-Account (@literaturalsereignis), dokumentieren wir unsere gesamte Reise mit aktuellen Updates.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, jedoch muss vorher eine Anmeldung erfolgen. Sie können sich hier anmelden.

Wir danken der Landesvertretung Schleswig-Holstein, dass wir Teil dieser tollen Veranstaltung sein dürfen!

 

Eine Kooperationsveranstaltung der Landesvertretung Schleswig-Holstein, des Förderkreises Denkmal für die ermordeten Juden Europas und des Buddenbrookhauses Lübeck.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s